Verkaufstexten ist tot!

Es lebe das Verkaufstexten!

Nur weil Videos im Internet mittlerweile bevorzugt werden, heißt das noch lange nicht, dass jetzt der Text out ist.
Zumal Verkaufstexten ja noch etwas anderes ist, als einfach nur einen Text zu schreiben, der verkauft.

Nehmen wir Steven Scott. Das ist der so ziemlich erfolgreichste TV-Verkäufer den es gibt. Steven Scott dreht die Werbespots, in denen ein Produkt verkauft wird.

Das wohl bekannteste von ihm ist der Total-Gym Sportgerät und für diesen Spot hat er Chuck Norris gewonnen.
Na ihr wisst schon… Chuck Norris eben….

Chuck Norris kann im Kinderkarussell überholen…

Dieser eben:-D

Also zurück zum Total-Gym. Viele kennen diese Spots und kommt… Seit doch bitte ehrlich. Wie viele von uns bleiben da hängen und schauen eine paar Sekunden. Und manchmal sogar… ja, es kommt vor, da fragt man sich: Ob das wirklich so gut ist?

Dann werden aus Sekunden doch Minuten.

Ich sage euch, ich schaue sehr regelmäßig diese Sendungen.
Warum, dass will ich auch mal schnell erklären.

Diese Spots sind von einem Direct Response Texter verfasst!

Das Skript ist also von einem Copywriter gestaltet!
Warum denn nun schon wieder diese bösen Texter? Tja, das scheint ein riesiges Geheimnis zu sein…
Jawoll! Und genau das ist und bleibt es für alle, die es nicht können! Nein, nein. Das war jetzt nicht Überheblichkeit. Das soll viel eher ein Aufruf sein, es auch zu machen…

Steven Scott war übrigens vor diesen Spots ein schlechter Verkäufer und bezeichnete sich selbst als beruflichen Versager. Jetzt Multimillionär…

Und jetzt dreht er Verkaufs-Fernsehspots mit Chuck Norris, der sogar eine Drehtür zuschlagen kann..
Verkaufstexten ist eine hervorragende Methode zu lernen, wie man Kunden anspricht und zum Verkauf führt. Ob das in Videos ist, oder in Textform, oder in einem Potcast. Oder in einem Magazin (Magalog genannt). Oder sogar in einem schicken Buch(Bookalog) genannt.

Wenn du Verkaufstexten kannst, dann lernst du gezielt deinen Kunden kennenzulernen, dein Produkt besser zu verstehen und es wahrlich in alle Einzelheiten zu zerlegen.

Diese Einzelheiten sind dann Eigenschaften.

Und im Verkaufstexten lernst du dann, diese Eigenschaften geschickt in Vorteile zu formulieren. Vorteile. Vorteile. Vorteile.
Dann lernst du diese Vorteile aus deiner 357 Magnum abzufeuern. Fette Bullets und immer wieder subtil oder auf die Mütze deinem Kunden klarzumachen…

Und echte Dringlichkeit aufzubauen. Dringlichkeit heißt doch nicht nur einen zeitlich begrenzten Rahmen… Wer glaubt denn das noch?

Was es für Dringlichkeits-Argumente gibt und wie man die einsetzt….

Also Leute gibt nichts zu diskutieren, nicht zu zögern. Gibt auch nichts mehr darüber nachzudenken.

Wem ist noch nicht klar, dass Copywriting der Mittelpunkt von mauerneinreißendem Direkt-Marketing ist????

Setzen. Sechs.

Grüße
Mario
PS: Wenn Chuck Norris kein Karate-Meister geworden wäre, dann wäre er sicher Verkaufstexter geworden!!! Denn Chuck Norris kann Bälle umwerfen….
Das können wir auch;-)

Leave a Comment:

1 comment
Add Your Reply